Autorin: Alfhild Dukat

Hallo,
mein Name ist Alfhild Dukat. Seit Februar 2023 bin ich in der “Creatio – Kunst, die lebt” Gruppe mit dabei. Seitdem durfte ich viel Ermutigung und Unterstützung erleben. Das hat mich in meiner Kreativität weiter gebracht und ermutigt, weitere Schritte nach außen zu gehen.

So durfte ich am 22. und 23. März in Schweinfurt meine erste, offizielle Solo Ausstellung zum Thema Hoffnung in der kleinen Galerie durchführen. Diese war gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung des Jubiläumsjahres vom Verein Levi und “Haus Open Doors“ in Schweinfurt, zu welchem die Kleine Galerie gehört.

Nach einer intensiven und guten Vorbereitung, dem Hängen der Bilder und Kennenlernen des Musikerehepaares, welches die Vernissage musikalisch begleitet hat, konnte es pünktlich um 16 Uhr losgehen. Es kamen viele geladene Gäste, welche von dem Thema Hoffnung angesprochen und teilweise auch ergriffen wurden.

Ich durfte viele gute Gespräche führen, manche Fragen zu Maltechniken, Hintergründen und Gedanken zu den Bildern beantworten. Was beeinflusst meine Malerei, was möchte ich damit ausdrücken und weitergeben, wie komme ich zu den Titeln der Bilder und was ist zuerst da, das Bild oder der Titel? Das sind ein paar der Fragen, die gestellt wurden.

Es war für mich eine wunderschöne und sehr ermutigende Erfahrung mit meinen Bildern und Gedanken an die Öffentlichkeit zu gehen. Manche Besucher sind lange vor einem Bild stehen geblieben, haben es auf sich wirken lassen oder auch die Gedanken gelesen, die bei einigen Bildern dabei waren. Manche sind miteinander ins Gespräch gekommen, haben sich ausgetauscht und eigene Gedanken mitgeteilt.
Ich bin dankbar für die guten Gespräche, die ich mit vielen führen durfte, hilfreichen Fragen und Rückmeldungen und auch die Erfahrung, dass es Besucher gab die ein Bild gekauft und mit nach Hause genommen haben. Ich hoffe, dass die Bilder nachwirken und Segen, Hoffnung und Ermutigung in die Herzen der Betrachter und bei einigen, jetzt auch neuen Besitzer bringen.

Rückblickend kann ich nur sagen, dass die Ausstellung so gelungen und professionell war, weil ich in der Creatio Gruppe gute Freunde hinter mir habe, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind. Eine Freundin aus der Gruppe ist sogar extra ca. 100 km mit dem Auto gefahren, um mich mit ihrem Mann zusammen zu besuchen und zu ermutigen. Was für eine Freude!